Sisalfasern – woher kommen die eigentlich?

Die beliebten Sisalteppiche finden in der Kakteenart Sisal Agave ihren Ursprung. Diese Pflanze, die den Rohstoff für die noch eher junge Naturfaser Sisal (ihr Gebrauch begann erst im 19. Jahrhundert) bildet, findet man vorwiegend in Madagaskar, Kenia und Tansania. Textilshop.at vertraut bei seinen Produkten auf langjährige, vertraute Partner – so ist Kinderarbeit bei der Ernte der wertvollen Naturfaser für den Textilspezialisten aus Österreich ein absolutes Tabu. „Bei Textilshop.at erhalten Sie diese einzigartigen Sisalteppiche aus verantwortungsvoller Herstellung.“, gibt Firmeninhaber Dipl. Ing. Gerhard Söllradl zu bedenken. Sisalteppiche wirken positiv auf das Raumklima und überzeugen durch ihre besondere Widerstandsfähigkeit. Die angenehme Oberflächenstruktur der Sisalteppiche ist antistatisch. Ein zusätzlicher Vorteil dieses Produktes ist jedoch im Rohstoff zu finden – die Naturfaser Sisal ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff.

Sisalblätter nach der Ernte

Ursprung der Sisalfasern – die Kakteenart Sisal-Agave

Dieser Beitrag wurde unter Naturteppiche, Sisalteppiche, Teppiche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *